Wilde Limonade.

Was gibt es im Sommer erfrischenderes als kühle Limonade? Nicht viel. Außer vielleicht selbstgemachte Wildkräuterlimonade. Außerdem ist diese Version nicht so pappsüß wie gekaufte Produkte. Stattdessen schmecken wir hier die feinen Nuancen der wilden Kräuter von der Wiese heraus (Lesezeit 1 Minute).


Wir verraten euch unser Rezept, das wir für unsere Wildkräuterwanderungen verwenden. Unsere durstigen Wanderer lieben den spritzigen Durstlöscher aus den jeweiligen Kräutern der Saison.


R E Z E P T.

Eine Hand voll Giersch- und Mädesüßblüten

0,5 L Naturtrüber Apfelsaft

3 Esslöffel Oxymel Wohl 

1 L Stilles Wasser

Ein paar Eiswürfel

Schafgarbenblüten als Deko

Kräuter, Saft, Oxymel und Wasser mischen. 3-6 Stunden ziehen lassen und kühlen. Dann mit Eiswürfeln in ein Glas gießen und mit Schafgarbenblüten dekorieren.

Mädesüßblüten schmecken nach Bittermandel, Giersch eher mild und unaufdringlich. Alternativ kann auch Labkraut verwendet werden. In jedem Fall eine leckere Kombination.




S C H N E L L E   M I S C H E.


Zugegeben manchmal haben wir aber genau jetzt Lust auf eine kühle Limo und wollen keine Stunden warten. An heißen Tagen wollen wir den Feierabend in der Sonne genießen und nicht in der Kräuterküche. Deshalb unsere schnelle Lösung: 


0,5 L Naturtrüber Apfelsaft

3 Esslöffel Oxymel Wohl 

1 L Stilles Wasser

Ein paar Eiswürfel


Alle Zutaten zusammenmischen und mit Eiswürfeln kombinieren.

Genießt den Geschmack des wilden Sommers!



DE-ÖKO-044
EU-Landwirtschaft

Melde Dich zu unserem wilden Newsletter an um keine Neuigkeiten über frische Produkte, Rabatte und neue Events in Berlin zu verpassen. Kein Spam - versprochen.