Wilde Geschenkideen zum Selbermachen

Besonders in diesem Jahr haben wir gelernt wie wichtig uns die Menschen um uns herum sind und der gegenseitige Support. Und wir möchten zurückgeben. Wir investieren Zeit und Energie beim Basteln und Zubereiten und diese Liebe spürt der Beschenkte. Geht auch fast so schnell wie online bestellen, versprochen! Wir haben unsere Lieblingsrezepte gesammelt (Lesezeit 3 Min.)



Selbstgemachter Apfelessig

  • ausgekochte, sterile Weckgläser

  • Apfelreste (Schalen, Kerngehäuse, Apfelstücke) ohne faule Stellen Alternativ: frische Äpfel in kleinen Stücken

  • 2 EL Zucker pro Kilo Apfelreste

  • Wasser

Apfelreste in die Gläser füllen, sodass sie zu 80 Prozent voll sind. Zucker gleichmäßig auf die Gläser verteilen (sorgt für eine schnellere Gärung). Gläser mit Wasser auffüllen, sodass die Äpfel bedeckt sind. Mit Tüchern abdecken (nicht mit Deckel verschließen). Regelmäßig mit einem sauberen Löffel umrühren (vermeidet Schimmel). Vier bis sechs Wochen warten bis der typische Essiggeruch entsteht. Nicht erschrecken: auf der Oberfläche bildet sich ein weißer Film, der durchsichtig und gelartig wird. Das ist die Essigmutter. Essig in sterile Flaschen umfüllen. Dabei Apfelreste aussieben. Essigmutter auffangen. Die kann beim nächsten Mal zum Einsatz kommen und verschnellert den Prozess. Bleibt die Essigmutter im Essig entsteht naturtrüber Essig.

Der fermentierte Apfelessig normalisiert den Säuren-Basen-Haushalt des Körpers und pendelt die Darmflora ein. Er unterstützt die Bakterien im Darm und regt die Bildung von Magensäure an, wenn wir uns nach einem reichhaltigen Essen schwer fühlen. So kann unser Körper kann wertvolle Mineralstoffe aus den Lebensmitteln viel besser aufnehmen. Mehr zu Apfelessig hier.



Kräuterstempel mit heimischen Heilpflanzen

  • Leinentuch

  • Bindfaden

  • je eine Hand voll Kräuter nach Wahl (s.u.)


Kräuter mischen und in das Leinentuch füllen. Oben zusammenbinden, sodass ein Griff entsteht. Diesen mit Bindfaden umwickeln.

Anwendung: Kräuterstempel in einem Sieb über kochendem Wasser für 15 Minuten erhitzen. Danach direkt benutzen. Durch die Wärme der Kräuterstempel können die Wirkstoffe der Kräuter in das Gewebe eindringen und dort ihre Wirkung entfalten. Die Kräuterstempel-Massage stammt aus dem asiatische Raum. Lässt sich aber auch ganz einfach mit unseren hiesigen Kräutern umsetzen.


Beruhigend: Hopfen, Melisse, Fichte, Kiefer

Belebend: Brennnessel, Pfefferminze, Birke

Bei Erkältungen: Thymian, Salbei, Spitzwegerich ⠀

Bei Bauchschmerzen: Kamille, Schafgarbe, Pfefferminze,Enzianwurzel ⠀



Vegane Kiefernbutter

  • 1/2 (vegane) Butter (ohne Palmöl)

  • 5 Esslöffel fein gehackte Kiefernnadeln

  • Salz und etwas Pfeffer

Die Nadeln vom Zweig trennen und mit einem guten Messer sehr klein schneiden. Nadeln, Butter, Salz und Pfeffer mischen und zu einer Kugel formen. Sofort nutzen oder einen Tag im Kühlschrank ruhen lassen für einen intensiveren Geschmack.

Funktioniert auch mit Fichten- oder Tannennadeln.






Kieferntrunk

  • eine Hand voll kleingeschnittener Nadeln

  • 0,5 l Korn oder Wodka

  • 50 g Waldhonig


Alle Zutaten gut mischen und 1-8 Wochen ziehen lassen. Je länger desto intensiver der würzige Geschmack nach Wald & Pfeffer.



Wilder Punsch

Durch die enthaltenen magenfreundlichen heimischen Kräuter ist der wilde Punsch ideal nach dem fettreichen Speisen in der Weihnachtszeit.

  • 1 l Naturtrüber Apfelsaft

  • Zimt ⠀

  • Gewürznelken ⠀

  • 4 EL Oxymel Wohl ⠀


Kalte Variante: Alle Zutaten und in einer schönen Flasche verschenken. Warme Variante: Apfelsaft, Zimt und Gewürznelken mischen. Vor dem Trinken kurz aufkochen. Etwas abkühlen lassen und in einem Glas mit je 1 EL Oxymel Wohl mischen.



Räuchersticks bündeln

  • getrocknete Kräuter nach Wahl

  • Naturgarn


Alle Kräuter mit längeren Stielen zu kleinen Sträußen zusammenlegen. Ein Stück Naturschnur doppelt nehmen und eine Schlaufe legen. Einen Knoten ziehen, sodass du oben eine fixierte Schlaufe hast, an der du das Bündel später aufhängen kannst. Die Schlaufe unter das Ende des Straußes legen. Einen festen Knoten binden, sodass der Strauß wie ein Blumenstrauß unten zusammenhält. Die beiden Schnurenden über Kreuz um dein Bündel legen. Das Bündel einmal auf den Bauch drehen und die beiden Schnüre weiter oben am Strauß überkreuzen. Zurück auf den Rücken legen und wieder kreuzen. Schritt am Bündel entlang wiederholen. Oben einen Doppelknoten knüpfen und Enden abschneiden. 10-14 Tage zum Trocknen aufhängen.

Welche Kräuter passen zu dir? Erfahre hier mehr.




Spitzwegerich-Honig


10 Blätter Spitzwegerich

1 Glas flüssiger Bio-Honig (am besten aus der Region)

1 leeres Schraubglas

Alkohol zum Desinfizieren


Nach dem Sammeln gut waschen und sorgfältig mit einem Tuch abtrocknen. Ein Schraubglas zur Hand nehmen und mit Alkohol desinfizieren, sodass keine Keime mehr im Glas lauern. Dann den Spitzwegerich klein schneiden und ihn abwechselnd mit Honig in das Glas schichten. Noch einmal gut umrühren - jetzt heißt es abwarten. Das Honigglas kommt für einen Monat an einen dunklen, kühlen Ort und sollte alle paar Tage geschüttelt werden. Nach vier Wochen werden die Kräuter mit einem Sieb abgeseiht und dein natürliches Hustenmittel steht für den Notfall parat. Durch den Honig ist die Mischung auch extrem lange haltbar.


Spitzwegerich ist bekannt als wirksames Hustenmittel. Denn er enthält einen Stoff, der sich beruhigend wie eine Schutzschicht auf die Schleimhäute legt. Weiterer Pluspunkt ist, dass er wirklich überall zu finden und einfach zu verarbeiten ist. Erkältung adé! Mehr zu Spitzwegerich hier.


Wir finden ja immer, dass verschenken fast schöner ist als selbst etwas zu bekommen. Vor allem, wenn man richtig liegt. Dabei wählen wir Geschenke nach der Devise: nur das verschenken, was man selbst auch gern bekommen würde.


DE-ÖKO-044
EU-Landwirtschaft