Vegane Kiefernbutter


Es beginnt die Zeit der ausrangierten Weihnachtsbäume auf der Straße. Vergessen ist der weihnachtliche Glanz und die Freude, die er einst brachte. Doch wenn ihr ein ungespritztes Bio-Bäumchen in eurem Wohnzimmer stehen habt, könnt ihr damit noch allerlei anstellen. Dieser soll schließlich nicht umsonst 8-10 Jahre gewachsen sein.


Ein ganz einfaches Rezept ist eine leckere Butter aus den Nadeln - egal ob Fichte, Tanne, Kiefer. Jeder Nadelbaum hat sein eigenes Aroma. Wir haben uns für die Kiefer entschieden.


Rezept


- Eine halbe (vegane) Butter (ohne Palmöl)

- 5 Esslöffel fein gehackte Kiefernnadeln

- Salz und etwas Pfeffer


Die Nadeln vom Zweig trennen und mit einem guten Messer sehr klein schneiden. Nadeln, Butter, Salz und Pfeffer mischen und zu einer Kugel formen. Ihr könnt sie sofort nutzen oder einen Tag warten und sie in den Kühlschrank stellen für eine schönere Form und einen intensiveren Geschmack.

Piekst kaum. Aber für die ganz empfindlichen Münder kann die Mischung einfach püriert werden.


Weitere Rezeptideen für euren Baum:

Fichtenschnaps, Kiefern-Aroma-Säckchen für die Badewanne, Tannenzweige als Frostschutz für empfindliche Pflanzen, Tannentee, Fichtenschnaps


Und, wenn ihr Reste vom Baum dann entsorgen möchtet: Bitte bei Tierparks oder dem örtlichen Förster. Einfach mal nachfragen.



DE-ÖKO-044
EU-Landwirtschaft

Melde Dich zu unserem wilden Newsletter an um keine Neuigkeiten über frische Produkte, Rabatte und neue Events in Berlin zu verpassen. Kein Spam - versprochen.