Fichtentriebe

Grünes vom Weihnachtsbaum naschen?

Der große Nadelbaum wird nicht nur in der Forstwirtschaft genutzt, sondern hat auch einen Platz in der Heilkunde, denn die Fichtennadeln sind tatsächlich ungiftig.



Sammelzeit

Die Triebe sind die jungen Enden der Äste. Sie haben eine hellere Farbe als die restlichen Nadeln. Noch weich sind sie, wenn man sie im Mai erntet bevor sie harzig und bitter werden. Dann enthalten sie auch am meisten Aroma und Vitalstoffe. Aber bitte nur wenig mitnehmen und möglichst am unteren Teil des Baums abschneiden. Dann ist die Fichte (und dem Förster) glücklich.


Facts 

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Fichte oder eine Tanne? “Die Fichte sticht, die Tanne nicht.”. Bedeutet also, dass die Fichtennadeln eine stachelige Spitze haben. Tannennadeln haben eine Kerbe an der Spitze und sind so weich, dass man sie gern streichelt. Die Fichtennadeln sitzen rund um den Zweig, bei der Tanne nur seitlich. Verwechslungsgefahr herrscht auch mit der giftigen Eibe. Deren Nadeln sind aber ganz platt und pieksen nicht. 


Inhaltsstoffe & Wirkung

Neben dem waldig duftenden ätherischen Öl und Terpentinöl enthalten die Triebe Gerbstoffe und Vitamin C. In der Heilkunde werden sie bei allen Krankheiten verwendet, die sich auf die Atemwege auswirken. Inhaliert man mit Fichtennadeln, reinigt und desinfiziert das die Lunge. Dabei sollen Bakterien vernichtet werden, die im Hals kratzen und Husten soll sich lösen. Als Tee stärken sie das Immunsystem in der Erkältungszeit und machen uns im Frühjahr munter. Außerdem soll Fichte als Tinktur kleine Wunden heilen. Sie lindert Muskel- und Gelenkschmerzen. 


Rezept

Denkbar simpel können die Triebe frisch vom Baum weg gesnackt werden. Als natürliche Kaugummialternative, die frisch und zitrusartig schmeckt. Zu Hause kommen die Triebe in Salat oder Erkältungstee. Am besten noch Honig zugeben für noch mehr wilde Nährstoffe!

Wir finden die Triebe aber auch als winterlichen Sirup oder Likör superlecker. Die verfeinern jedes Weihnachtsdessert mit einer besonderen Note. 

Schmeckt

Wie Sauna, Wald und Weihnachten - harzig-frisch.